SPD Herrenberg

 

Mit Zuversicht in die Zukunft

Veröffentlicht in Ortsverein

JHV, Vorsitende und neue MitgliederJHV 2017, Vorsitzende und neue Mitglieder

Bericht im Amtsblatt vom 06.04.2017 über die Jahreshauptversammlung

Mit einem guten Gefühl startet der SPD-Ortsverein Herrenberg in das Wahljahr 2017. Dies wurde jetzt auf der Jahreshauptversammlung im Klosterhof deutlich. Dabei war das vergangene Jahr alles andere als positiv, wie die Co-Vorsitzende Petra Menzel in ihrem Rechenschaftsbericht erklärte. So wurde die Landtagswahl im Frühjahr 2016, bei der sich die Genossen für Angelika Klingel stark gemacht hatten, zwar zur großen Enttäuschung. Doch mittlerweile hat sich der Wind für die Sozialdemokratie gedreht. Petra Menzel freute sich über den Neuanfang mit dem Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten Martin Schulz: „Es tut uns gut, daß die Entscheidung für Schulz gefallen ist.“ Die Wähler wollten eine inhaltliche Auseinandersetzung. Und viele junge Menschen schätzten den hohen Wert der Demokratie.

 

Letzteres schlägt sich zur Freude der Genossen auch in den Mitgliederzahlen nieder: Ende 2016 zählte der Ortsverein 96 Mitglieder, seither sind neun Neue dazu gekommen, unter ihnen sieben bei den Jusos. Laut Petra Menzel eine „sehr erfreuliche Entwicklung“.

Bei aller Politik mit Diskussions- und Vortragsabenden gab es im vergangenen Jahr auch gesellige Veranstaltungen bei der SPD, so die Neujahrswanderung, das sommerliche Grillfest und das winterliche Grünkohlessen, außerdem die Teilnahme am Spiel ohne Grenzen sowie am Weihnachtsmarkt.

Über die Arbeit der SPD-Fraktion im Kreistag berichtete deren Vorsitzender Tobias Brenner. Bezüglich des Herrenberger Krankenhauses betonte er, die gute Versorgung müsse erhalten bleiben; sie sei ein „gewisses Aushängeschild“. Die Fraktion arbeite an einer Verbesserung der Radwegeverbindungen sowie an einem Sozialticket für den ÖPNV.

Über die Tätigkeit im Gemeinderat informierte der Fraktionsvorsitzende Bodo Philipsen: „Wir sind zwar nur fünf Mitglieder, trotzdem ist unsere Arbeit gut, wir sind aktiv und einflußreich.“ Auch habe man einen guten Draht zur Verwaltung und den anderen Fraktionen. Unter anderem habe sich die SPD für Schulsanierung, Radwege und die Altstadt eingesetzt; außerdem sei sie für die Erhaltung des Naturfreibads.

Philipsen dankte dem Vorstand des Ortsvereins, der im übrigen einstimmig entlastet wurde, für dessen gute Arbeit. Insbesondere dankte er den beiden Vorsitzenden Petra Menzel und Frank Däuber; diese Doppelspitze habe sich bewährt. Bodo Philipsens Rat an seine Genossen, bezogen auf das „schreckliche Ergebnis“ der Landtagswahl 2016: „Wir sollten nicht an uns selber zweifeln, sondern mit Stolz
auf uns offen, fröhlich und frei“ handeln.

Anschließend gab der Fraktionschef den diskussionsfreudigen Anwesenden einen Einblick in das Herrenberg der Zukunft mit zahlreichen Bauprojekten. Sein Fazit: „Die Stadt wird ein ganz anderes Gesicht bekommen.“

 

Jetzt Mitglied werden

Eintreten Banner 2016 rechts

 

Seit 1890

http://www.spd-herrenberg.de/images/user_pages/125_Jahre_400x200.jpg

 

Terminvorschau

Alle Termine öffnen.

07.11.2017, 18:00 Uhr OV Vorstandssitzung

07.11.2017, 19:30 Uhr Mitgliederversammlung
Luisa Boos diskutiert mit uns.

10.11.2017, 19:00 Uhr OV Vorstandssitzung

08.12.2017 - 10.12.2017 SPD auf dem Herrenberger Weihnachtsmarkt
Der SPD-Ortsverein bietet Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln und vor allem auch Gespräche an. Wie letztes J …

15.12.2017, 19:30 Uhr Jahresabschluss
Bei unserem traditionellen Grünkohlessen ehren wir langjährige Mitglieder und lassen das Jahr 2017 auskl …

Alle Termine

 

Wir im Netz

 

Suchen