Alter Ort für Ideen

Veröffentlicht am 15.10.2020 in Presseecho

Gäubote vom 15.10.2020

Meine Meinung

Von Petra Menzel SPD-Stadträtin in Herrenberg

Der Wettbewerb zur Neugestaltung des Fruchtkastens hat mit frischem Blick von außen aufgedeckt, welches Potenzial in diesem Gebäude steckt. Es ist am Stadteingang „Tübinger Tor“ allein schon als „Landmarke“ erhaltenswert. Jahrelang war der Fruchtkasten ein wenig einladender Aufbewahrungsort für historische Kunst und Gebrauchsgegenstände und für das Stadtmodell. Das soll sich ändern.

Manche fragen, ob es nicht Dringenderes gibt, als ein altes Gemäuer aus dem Dornröschenschlaf zu wecken. Gleichzeitig bedauern sie die Leerstände und die geringe Belebung der Altstadt. Der Handel allein kann es nicht richten. Wir brauchen Orte der Begegnung, der Kultur und für Veranstaltungen in der Stadtmitte, als Anlaufstelle für Tagesbesucher und auch als Treffpunkt der Stadtgesellschaft. Mit einem neuen Nutzungsmix kann der Fruchtkasten zu einem Marktplatz der Ideen und zu einem Ziel für Jung und Alt, für Einheimische und Gäste werden. Ein Café mit Verkaufsraum für regionale Produkte, eine auch an den Wochenenden geöffnete Touristeninformation, Räume für Kulturvermittlung, Vorträge und Veranstaltungen und eine ansprechende Darstellung der Stadtgeschichte bieten einen einladenden Rahmen für Entdeckungen und Inspiration. Ratgeb, Schickhardt und Andreae haben als Vordenker ihrer Zeit über Herrenberg hinaus gewirkt. Sie sind Mitgestalter einer Zeitenwende und haben uns auch heute, in einer Zeitenwende der Moderne, noch etwas zu sagen. Ihren Ideen im Fruchtkasten einen angemessenen Raum zu geben, ist mehr als die Bewahrung von Geschichte. Die Identität einer Stadt wird nicht allein durch Gebäude bestimmt, sondern vor allem durch den Geist, der in ihren Mauern weht.

Der Fruchtkasten kann ein Gewinn für das ganze Quartier rund um Hasenplatz, Oberer Graben und Tübinger Straße und für die ganze Stadt werden. Wir sollten die Chance nutzen, ihn zu einem Ort mit einer selbstbewussten Ausstrahlung zu machen.

 

Herrenberg bleibt bunt

SPD Herrenberg bekennt sich zu Vielfalt und Pluralität

Jetzt Mitglied werden

Foto: Junge Menschen sitzen rundum ein großes SPD-Logo

Foto: Inga Kjer / photothek.net

Seit 1890

https://www.spd-herrenberg.de/images/user_pages/125_Jahre_400x200.jpg

Wir im Netz

Suchen