Antrag: Prüfen ob Gasnetztransformation hin zu grünem Wasserstoff ökonomisch und ökologisch sinnvoll und machbar ist

Veröffentlicht am 21.12.2023 in Gemeinderatsfraktion

Beschlussantrag 2.

Den prioritären Maßnahmen wie unter Kapitel 6.1. des kommunalen Wärmeplans der Stadt Herrenberg wird leicht verändert zugestimmt …“

Änderung Maßnahme 4:

Es wird geprüft, ob und wie eine Gasnetztransformation hin zu grünem Wasserstoff ökonomisch und ökologisch sinnvoll und machbar ist. Für ein konkretes Wärmenetz und ein Gebiet für Einzelheizungen wird dies alternativ anderen Bezugsquellen wie Wärmepumpen oder Biomasse gegenübergestellt.“

Begründung:

Die schwerpunktmäßige Ausrichtung der Gasnetztransformation auf grünen Wasserstoff ist aus heutiger Sicht nicht zielführend, da grüner Wasserstoff

  • Nicht in ausreichender Menge zur Verfügung steht

  • Für andere industrielle Zwecke vorbehalten werden sollte

  • Sehr teuer ist

  • Und in der Herstellung und dem Transport viel Energie verbraucht

Zudem müssen die Leitungen und Heizungen für den Wasserstoff umgerüstet werden.

Beim Heizen mit grünem Wasserstoff würde auch die Wertschöpfung wieder aus der Region abfließen.

 

Bodo Philipsen, SPD-Fraktion

 

Herrenberg bleibt bunt

SPD Herrenberg bekennt sich zu Vielfalt und Pluralität

Jetzt Mitglied werden

Foto: Junge Menschen sitzen rundum ein großes SPD-Logo

Foto: Inga Kjer / photothek.net

Seit 1890

https://www.spd-herrenberg.de/images/user_pages/125_Jahre_400x200.jpg

Terminvorschau

Alle Termine öffnen.

15.03.2024, 20:00 Uhr Treffen von Mitgliedern, Kandidatinnen und Kandidaten zum Kommunalwahlprogramm

Alle Termine

Wir im Netz

 InstagramLogoHrbg

Suchen