Sozialdemokratische Vereine

Sozialdemokratische Vereine und ein Arbeitermilieu

Streik der Kraftwerks-Mitarbeiter
Dennoch: Auch in Stadt und Oberamt gab es Arbeiter, die sich gewerkschaftlich organisiert und für ihre Rechte gekämpft haben. Ein Beispiel dafür war der Streik der Arbeiter der Elektrischen Kraftübertragung in Herrenberg im Februar 1920. In einer Anzeige im GAB hieß es am 3. Februar 1920: "Der von der Betriebsleitung der E.K.H. herausbeschworene Ausstand hat seinen Anfang genommen. Sollte sich die Direktion so hartnäckig verhalten und so wenig soziales Empfinden für die wirtschaftliche Lage ihrer Arbeiter zeigen, so bedeutet dies den Kampf bis aufs Aeußerste." Die Forderungen seien ein Ausgleich zu den Lebensmittelpreisen und stünden weit zurück hinter den Löhnen der Holzarbeiter.

Auf der Vollversammlung sei von den Arbeitern der Streik beschlossen worden, "ohne den Monteuren die Gelegenheit zu geben, die Gründe des Arbeitgebers (...) zu hören." Die streikenden Arbeitnehmer wiesen die Vorwürfe in einer weiteren Anzeige zurück, man habe alles Mögliche versucht, außerdem habe der Verband zum Streik aufgefordert. Die Betriebsleitung antwortete wiederum: "Wenn diesem Treiben gewissenloser Streikhetzer nicht bald Einhalt geboten wird, wenn nicht Arbeitswille und Arbeitsfreudigkeit wieder einkehrt, so werden wir Hunger und innere Unruhen erleben."Der Arbeitskampf dauerte bis Anfang März, bis der Gäu- und Ammertalbote vermeldete, der Streik sei durch Verhandlungen beendet worden, die Arbeit sei nach fünf Wochen Streik wieder aufgenommen worden.

Alte Sozialdemokratische Vereine
Es gab außerdem eine teilweise noch aus dem Kaiserreich stammende, teils neu gegründete Subkultur von Vereinen, die der Sozialdemokratie nahestanden oder in denen sich Arbeiter organisiert hatten. Der wohl nahestehendste war der Arbeiterverein, der sich am 12. Februar 1922 im Gasthaus "Waldhorn" traf, das als "Stammlokal" der Arbeiterbewegung in Herrenberg galt. Es handelte sich um einen überparteilichen Verein, obwohl sich die SPD in Herrenberg in ihrer Gründungszeit ab 1890 ebenfalls "Arbeiterverein Herrenberg" genannt hatte. Der Verein beschäftigte sich vor allem mit praktischen Fragen: "Wie und auf welchem Weg kaufen wir unsere Lebensbedürfnisse am billigsten ein? Wie weit sind wir vom genossenschaftlichen Einkauf noch entfernt?" Es gehe um den Zusammenschluss von Arbeitern und Minderbemittelten, um der Preistreiberei Einhalt zu gebieten.

Im Bericht von der Gründungsversammlung war von 55 Mitgliedern bei der Gründung die Rede, Namen wurden jedoch nicht genannt. Man kann vermuten, dass der Arbeiterverein tatsächlich genossenschaftlichen Handel mit Lebensmitteln trieb. Es finden sich mehrere Anzeigen, in denen es um die Verteilung von Fett, Nudeln, Kaffemischung, Seife, Persil und Soda ging. Auch in anderen Gemeinden des Oberamtes wie in Entringen wurden Arbeitervereine gegründet. )

Der Sozialdemokratie nahe stand auch der Touristenverein "Die Naturfreunde". Gegründet wurde er am 20. Februar 1922. Zwei Monate später rief er zu einer "Frühjahrsversammlung" auf, um "weiten Kreisen der Bevölkerung einen Einblick in das uneingennützige Streben des Vereins zu gewähren." Es waren vor allem gesellige Freizeitveranstaltungen, die der Verein organisierte, neben dem Frühjahrestreffen beispielsweise auch einen Ausflug nach Tirol. Der Vorsitzende des Vereins wurde Karl Lösch, weitere Kontaktmänner waren Joseph Raible und das Zigarrengeschäft Rockenbauch. Das gehörte dem Küfermeister Georg Rockenbauch. Er kandidierte 1925 auf der SPD-Liste für den Gemeinderat und war 1891 von seinem Geburtsort Windersbach im Schwarzwald nach Herrenberg gekommen. Sei 1904 hatte er ein eigenes Geschäft.

Herrenberg bleibt bunt

SPD Herrenberg bekennt sich zu Vielfalt und Pluralität

Jetzt Mitglied werden

Foto: Junge Menschen sitzen rundum ein großes SPD-Logo

Foto: Inga Kjer / photothek.net

Seit 1890

https://www.spd-herrenberg.de/images/user_pages/125_Jahre_400x200.jpg

Terminvorschau

Alle Termine öffnen.

30.04.2024 - 30.04.2024 Jasmina Hostert zum Thema "Wohnen"

16.05.2024 - 16.05.2024 Vorstandssitzung

06.06.2024 - 06.06.2024 Vorstandssitzung

21.06.2024 Jahresmitgliederversammlung

20.07.2024 - 20.07.2024 Grillfest

10.06.2025 - 10.06.2025 Wahlparty

Alle Termine

Wir im Netz

 InstagramLogoHrbg

Suchen